Informationen Voegel

Wissenschaftliche Informationen und Bilder über Vögel, einer Klasse der Wirbeltiere.
wissenschaftlicher Name: Aves


Bitte beachten Sie unsere Bilder und Tierarten zum Thema Voegel ganz unten im Anhang zu den Vogel Informationen.
Hier gibt es noch mehr tolle Vogelbilder zu sehen.

Hier finden Sie detaillierte Informationen zu Wasservögel

Linnaeus, 1758

Allgemeines

Die Klasse der Vögel umschließt über 9.000 Arten und ist vor etwa 150 Millionen Jahren entstanden. Die größte Gruppen sind mit über 4.000 Arten die Singvögel. Die nächsten Verwandten der Vögel sind die Reptilien, denn sie haben einen gemeinsamen Ursprung. Der kleinste Vogel ist Zwergkolibri und hat eine Gesamtlänge von 5,7 cm, der mit der größten Flügelspannweite ist der Wanderalbatros mit bis zu 3,4 m. Der schwerste Vogel ist der Strauß mit einem Gewicht von bis zu 150 kg, bei einer Gesamtlänge von 2,75 m. Der schwerste fliegende Vogel ist die Riesentrappe mit einem Gewicht von bis zu 19 kg.

Die typischen Merkmale der Vögel sind vor allem das gut entwickelte Federkleid, sowie der Schnabel (der keine echten Zähne aufweist), die Flügel (die eigentlichen Arme/Vorderbeine der Säugetiere) und die hohlen Knochen (die zur Reduzierung des Skelettgewichts führen). Kennzeichnend ist auch, dass Vögel eine Kloake haben, eine einzige Ausführungsöffnung für Harn, Kot und Eier.

Der Schnabel besteht bei den meisten Vogelarten aus Horn. Nur bei den Tauben- und Gänsevögeln besteht er aus Knochenmasse und ist von einer weichen Haut überzogen. Außerdem hat der Schnabel die unterschiedlichsten Formen. Er hat sich entsprechend der Hauptnahrung und Funktion der jeweiligen Art angepasst.

Um das Federkleid zu pflegen haben die meisten Arten eine Bürzeldrüse (eine fettabsondernde Drüse auf der Oberseite der Schwanzwurzel). Mit dem Schnabel nehmen sie das Fett auf und lassen die Federn dann einzeln durch ihren Schnabel gleiten. Einige Arten, wie Papageien und Reiher haben so genannte Puderdunen. Das heißt, dass die Spitze der nachwachsenden Federn ständig zu Staub zerfallen. Durch diesen Staub wird das Gefieder wasserabweisend und wird von einigen Arten statt des Bürzeldrüsenfetts verwendet. Allerdings gibt es auch einige Vögel, wie Kormorane und Schlangenhalsvögel, die weder das eine noch das andere haben.

Nicht alle Vögel können fliegen. Dass sich einige Vögel zu flugunfähigen Vögel entwickelt haben, kann verschiedene Gründe haben. So z.B. haben sich die Pinguine an das Leben im Wasser angepasst. Sie "fliegen" praktisch mithilfe ihrer Flügel unter Wasser. Grasfressende Vögel, wie z.B. Gänse haben aufgrund ihrer energiearmen Nahrung eine größeres und schwereres Verdauungssystem als die anderen Vögel, und sind daher auch um einiges schwerer. Einige Arten sind dann dabei so schwer, dass sie aufgrund ihres Gewichtes nicht mehr fliegen können. Einige Arten (Laufvögel, wie der Strauß) haben sich auf das schnelle Laufen spezialisiert. Und dann gibt es noch Arten, die keine bodenbewohnende Feinde haben. Daher brauchen sie den Boden nicht verlassen und sind daher flugunfähig geworden.

Verbreitung

Vögel sind in der ganzen Welt zu finden und haben nicht nur den Luftraum erobert, sondern auch das Land (Laufvögel) und das Wasser (Pinguine). Es gibt auch Arten, die den meisten Teil ihres Lebens in der Luft verbringen und nur zur Eiablage und Brut auf den Boden kommen.

Feinde

Auch wenn sie die meisten Vögel in luftiger Höhe oder auf Bäumen aufhalten, haben sie - bis auf wenige Ausnahmen - Fressfeinde. Dazu gehören vor Raubtiere, wie Wölfe und Katzen in allen Größen. Brütende Vögel müssen sich teilweise vor Schlangen schützen. Kleinere Vögel haben nicht nur die Schlangen zum Feind, sondern häufig auch die deutlich größeren Greifvögel. Auch Wasservögel haben Feinde, dazu gehören Krokodile oder Schwertwale.

Ernährung

Vögel fressen eigentlich alles. Die Nahrung reicht je nach Art von Gras, Samen, Früchten, andere pflanzliche Nahrungen über Insekten bis hin zum Fleisch von anderen Wirbeltieren. Bei den Fleischfresser gibt es Aasfresser und Vögel, die ihre Beute selber erjagen und sofort verzehren.

Fortpflanzung

Alle Vögel legen Eier, die im Abstand von einem Tag gelegt werden. Je nach Art werden zwischen ein und 22 Eier gelegt und entweder nur vom Weibchen, von beiden Elternteilen oder sogar nur vom Männchen (z.B. Kaiserpinguin) bebrütet. Einige wenige Arten nutzen allerdings zum Ausbrüten auch Fremdwärme. Die Brutdauer liegt zwischen 11 Tage und etwa 12 Wochen.

Systematik

Die Gesamtsystematik:


Zur Klasse der Vögel (Aves) gehören die Unterklassen:


Verwandtschaft

Vögel gehören zur Reihe der Landwirbeltiere (Tetrapoda)
dazu gehören auch die Klassen:


In anderen Sprachen

  • Englisch: Birds
  • Französisch: Oiseau
  • Dänisch: Fugl
  • Finnisch: Linnut
  • Isländisch: Fugl
  • Italienisch: Aves
  • Niederländisch: Vogels
  • Norwegisch: Fugler
  • Portugiesisch: Aves
  • Schwedisch: Fåglar
  • Spanisch: Ave


Sie sehen Voegel Tiere 1 bis 42 (von 85 auf 3 Seiten)
Sie sind hier: Tiere : Kiefertiere : Voegel
foto Vogel Meerente Kappensaeger Vogel Meerente Kappensaeger
wissenschaftlicher Name: Lophodytes cucullatus. Der Kappensäger gehört zum Tribus der Meerenten
foto Amsel Amsel
Amsel, auch Schwarzdrossel oder Merle
wissenschaftlicher Name: Turdus merula. Die Amsel gehört zur Familie der Drosseln
foto Prachteiderente Prachteiderente
wissenschaftlicher Name: Somateria spectabilis. Die Prachteiderente gehört zum Tribus der Meerenten
foto Brandgans Brandgans
wissenschaftlicher Name: Tadorna tadorna. Der Brandgans gehört zur Unterfamilie der Halbgänse
foto Rotschulterente Rotschulterente
wissenschaftlicher Name: Callonetta leucophrys. Die Rotschulterente gehört zum Tribus der Schwimmenten
foto Schellente Schellente
wissenschaftlicher Name: Bucephala clangula. Die Schellente gehört zum Tribus der Meerenten
foto Stockente Stockente
auch Wildente genannt
wissenschaftlicher Name: Anas platyrhynchos. Die Stockente gehört zum Tribus der Schwimmenten
foto Kanadagans Kanadagans
wissenschaftlicher Name: Branta canadensis. Die Kanadagans gehört zur Gattung der Meergäns
foto Pfeifente Pfeifente
wissenschaftlicher Name: Anas penelope. Die Pfeifente gehört zum Tribus der Schwimmenten
foto Maori Ente Maori Ente
Maori-Ente oder Neuseeland-Tauchente
wissenschaftlicher Name: Aythya novaeseelandiae. Die Maori-Ente gehört zum Tribus der Tauchenten
foto Kaka Kaka
Kaka oder Waldpapagei
wissenschaftlicher Name: Nestor meridionalis. Der Kaka gehört zur Gattung der Nestorpapageien.
foto Blauhaeher Blauhaeher
wissenschaftlicher Name: Cyanocitta cristata. Der Blauhäher gehört zur Familie der Rabenvögel
foto Weissschwanztrogon Weissschwanztrogon
Weißschwanz- oder Grüntrogon
wissenschaftlicher Name: Trogon viridis. Der Weißschwanztrogon gehört zur Familie der Trogone
foto Hyazinth Ara Hyazinth Ara
wissenschaftlicher Name: Anodorhynchus hyacinthinus. Der Hyazinth-Ara gehört zur Unterfamilie der Echten Papageien
foto Rosalöffler Rosalöffler
wissenschaftlicher Name: Ajaia ajaja teilweise auch Platalea ajaja. Der Rosalöffler gehört zur Familie der Ibisse und Löffler
foto Brautente Brautente
wissenschaftlicher Name: Aix sponsa. Die Brautente gehört zur Unterfamilie der Enten
foto Australische Zwergscharbe Australische Zwergscharbe
Australische Zwergscharbe oder Kräuselscharbe
wissenschaftlicher Name: Phalacrocorax melanoleucos. Die Australische Zwergscharbe gehört zur Familie der Kormorane
foto Allfarblori Allfarblori
Allfarb- oder Gebirgslori
wissenschaftlicher Name: Trichoglossus haematodus. Der Allfarblori gehört zur Familie der Lories
foto Sternelfe Sternelfe
wissenschaftlicher Name: Stellula calliope. Die Sternelfe gehört zur Familie der Kolibris
foto Elsterscharbe Elsterscharbe
wissenschaftlicher Name: Phalacrocorax varius. Die Elsterscharbe gehört zur Familie der Kormorane
foto Rubintyrann Rubintyrann
Rubintyrann, Rubinköpfchen oder Purpurtyrann
wissenschaftlicher Name: Pyrocephalus rubinus. Der Rubintyrann gehört zur Familie der Tyrannen
foto Hood Spottdrossel Hood Spottdrossel
Hood- oder Española-Spottdrossel
wissenschaftlicher Name: Nesomimus macdonaldi. Die Hood-Spottdrossel gehört zur Familie der Spottdrosseln
foto Grosser Emu Grosser Emu
wissenschaftlicher Name: Dromaius novaehollandiae. Der Große Emu gehört zur Familie der Emus
foto Koenigsloeffler Koenigsloeffler
Königs- oder Schwarzschnabel-Löffler
wissenschaftlicher Name: Platalea regia. Der Königslöffler gehört zur Familie der Ibisse und Löffler
foto Zwergpinguin Zwergpinguin
wissenschaftlicher Name: Eudyptula minor. Der Zwergpinguin gehört zur Familie der Pinguine
foto Blaufusstoelpel Blaufusstoelpel
wissenschaftlicher Name: Sula nebouxii. Der Blaufußtölpel gehört zur Familie der Tölpel
foto Maskentoelpel Maskentoelpel
wissenschaftlicher Name: Sula dactylatra. Der Maskentölpel gehört zur Familie der Tölpel
foto Neuseelaendischer Austernfischer Neuseelaendischer Austernfischer
wissenschaftlicher Name: Haematopus unicolor. Der Neuseeländische Austernfischer gehört zur Familie der Austernfischer
foto Basstoelpel Basstoelpel
wissenschaftlicher Name: Morus bassanus. Der Basstölpel gehört zur Familie der Tölpel
foto Australischer Toelpel Australischer Toelpel
Australischer oder Australtölpel
wissenschaftlicher Name: Morus serrator. Der Australische Tölpel gehört zur Familie der Tölpel
foto Braunpelikan Braunpelikan
wissenschaftlicher Name: Pelecanus occidentalis. Der Braunpelikan gehört zur Familie der Pelikane
foto Westmoewe Westmoewe
wissenschaftlicher Name: Larus occidentalis. Die Westmöwe gehört zur Gattung der Möwen i.e.S.
foto Bindenfregattvogel Bindenfregattvogel
wissenschaftlicher Name: Fregata minor. Der Bindenfregattvogel gehört zur Gattung der Fregattvögel.
foto Wanderalbatros Wanderalbatros
wissenschaftlicher Name: Diomedea exulans. Der Wanderalbatros gehört zur Gattung der Großalbatrosse
foto Brillenpinguin Brillenpinguin
wissenschaftlicher Name: Spheniscus demersus. Der Brillenpinguin gehört zur Familie der Pinguine.
foto Virginia Uhu Virginia Uhu
Virginia-Uhu oder Amerikanischer Uhu
wissenschaftlicher Name: Bubo virginianus. Der Virginia-Uhu gehört zur Gattung der Uhus.
foto Galapagosbussard Galapagosbussard
wissenschaftlicher Name: Buteo galapagoensis. Der Galápagosbussard gehört zur Familie der Habichtartigen.
foto Papageitaucher Papageitaucher
wissenschaftlicher Name: Fratercula arctica. Der Papageitaucher gehört zur Gattung der Lunde.
foto Kanadareiher Oder Amerikanischer Graureiher Kanadareiher Oder Amerikanischer Graureiher
wissenschaftlicher Name: Ardea herodias. Der Kanadareiher gehört zur Familie der Reiher.
foto Weisskopfseeadler Weisskopfseeadler
wissenschaftlicher Name: Haliaeetus leucocephalus. Der Weißkopfseeadler gehört zur Ordnung der Greifvögel
foto Gelbaugenpinguin Gelbaugenpinguin
wissenschaftlicher Name: Megadyptes antipodes. Der Gelbaugenpinguin gehört zur Familie der Pinguine.
foto Informationen Chileflamingo Wasservogel Informationen Chileflamingo Wasservogel
Wissenschaftliche Informationen und Bilder zum Thema Chileflamingo Wasservogel, wissenschaftlicher Name: Phoenicopterus chilensis
Der Chileflamingo gehört zur Familie der Flamingos


tiere 1 2  3  tiere    Letzte Seite tiere tierlexikon
travel