Informationen Katzen

Informationen und Bilder zum Thema Katzen
Die Familie der Katzen wird aufgeteilt in die Kleinkatzen und die Großkatzen.


Fischer 1817

  • Englisch: Felines
  • Französisch: Félidés
  • Dänisch: Kattefamilien
  • Finnisch: Kissaeläimet
  • Isländisch: Kattardýr
  • Italienisch: Felidi
  • Niederländisch: Katachtigen
  • Norwegisch: Kattefamilien
  • Portugiesisch: Felídeos
  • Schwedisch: Kattdjur
  • Spanisch: Felinos

  • Familie: Katzen (Felidae)
  • Überfamilie: Katzenartige (Feloidea)
  • Ordnung: Raubtiere (Carnivora)
  • Überordnung: Laurasiatheria
  • Unterklasse: Höhere Säugetiere oder Plazentatiere (Eutheria)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia)
  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
  • Überklasse: Kiefertiere (Gnathostomata)
  • Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Stammgruppe: Neumünder (Deuterostomia)
  • Unterabteilung: Bilateralsymmetrische Tiere (Bilateria)
  • Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
  • Unterreich: Vielzeller (Metazoa)
  • Reich: Tiere (Animalia)

Allgemeines

Zu den Katzen gehören nicht nur unsere bekannten Hauskatzen, sondern auch eine ganze Reihe Wildkatzen, wie beispielsweise Löwen, Tiger, Geparden, Leoparden, Luchse und viele andere mehr. Man unterscheidet dabei allerdings zwischen Groß- und Kleinkatzen. Die meisten Katzenarten ähneln im Erscheinungsbild und Verhalten unseren Hauskatzen. Der Körper ist geschmeidig mit weichem Fell. Das Gesicht ist kurz und der Schädel relativ klein. Der Gepard ist hierbei eine Ausnahme, denn sein Körperbauplan ähnelt eher den Hunden. Der Schwanz der Katzen ist lang und dient nicht nur dem Halten des Gleichgewichtes, sondern ist auch enorm wichtig für die Kommunikationen der einzelnen Arten. Auch beim Schwanz gibt es eine Ausnahme, der Schwanz der Luchse ist stark verkürzt. Die Katzen erreichen Kopf-Rumpf-Längen von 30 bis über 200 cm. Dabei ist die kleinste Katzenart die Schwarzfußkatze und die größten Arten sind Löwen mit bis zu 250 cm und die Tiger-Unterart Sibirischer Tiger, der im Regelfall bis zu 220 cm lang wird, aber in Ausnahmefällen sogar bis zu 280 cm.

Kennzeichen der Großkatzen ist ihre Körpergröße. Allerdings ist das nicht das Kriterium für die Einstufung. Hauptmerkmal der Großkatzen ist der Aufbau ihres Zungenbeines (kleiner gebogener Knochen am Mundboden unterhalb der Zunge). Das Zungenbein besteht aus kleinen Knöchelchen, die den Zungenmuskel in der Kehle der Katzen festhalten. Der Kehlkopf der Großkatzen ist speziell ausgebildet, das ermöglicht es den Großkatzen zu brüllen. Die Kleinkatzen können nicht brüllen.

Die kleineren und nicht brüllenden Katzen gehören also zu den Kleinkatzen. Selbst Gepard und Puma gehören zu den Kleinkatzen. Neben dem Brüllen gibt es noch einen Unterschied, der die Groß- und die Kleinkatzen unterscheidet. Zwar können alle Katzen schnurren, allerdings können die Großkatzen nur beim Ausatmen schnurren, die Kleinkatzen dagegen beim Ein- und Ausatmen.

Verbreitung

Katzen sind weltweit vertreten, nur in der Antarktis und nördlich des 70. Breitengrades fehlen sie. Ursprünglich gab es in Australien und Ozeanien keine Katzen, wurden dort aber durch den Menschen eingeführt. Allein unsere Hauskatzen haben alle Länder erobert.

Ernährung

Die Nahrung der Katzen besteht fast ausschließlich aus Fleisch. Die Hauskatzen bekommen mit ihrem Futter auch häufig pflanzliche Bestandteile mitgefüttert, welches bereits im fertigen Nass- und Trockenfutter vorhanden ist.

Verwandtschaft

Zu den Kleinkatzen gehören die 31 Arten:

  • Gepard (Acinonyx jubatus)
  • Karakal (Caracal caracal)
  • Borneo-Goldkatze (Catopuma badia)
  • Asiatische Goldkatze (Catopuma temmincki)
  • Graukatze (Felis bieti)
  • Rohrkatze (Felis chaus)
  • Manul (Felis manul)
  • Sandkatze (Felis margarita)
  • Schwarzfußkatze (Felis nigripes)
  • Wildkatze (Felis silvestris)
  • Pampaskatze (Leopardus colocolo)
  • Kleinfleckkatze (Leopardus geoffroyi)
  • Chilenische Waldkatze (Leopardus guigna)
  • Andenkatze (Leopardus jacobitus)
  • Ozelot (Leopardus pardalis)
  • Tigerkatze (Leopardus tigrinus)
  • Langschwanzkatze (Leopardus wiedii)
  • Serval (Leptailurus serval)
  • Kanadischer Luchs (Lynx canadensis)
  • Eurasischer Luchs (Lynx lynx)
  • Pardelluchs (Lynx pardinus)
  • Rotluchs (Lynx rufus)
  • Marmorkatze (Pardofelis marmorata)
  • Bengalkatze (Prionailurus bengalensis)
  • Iriomote-Katze (Prionailurus iriomotensis)
  • Flachkopfkatze (Prionailurus planiceps)
  • Rostkatze (Prionailurus rubiginosus)
  • Fischkatze (Prionailurus viverrinus)
  • Afrikanische Goldkatze (Profelis aurata)
  • Puma (Puma concolor)
  • Jaguarundi (Puma yaguaroundi)

Zu den Großkatzen gehören die 7 Arten:

  • Löwe (Panthera leo)
  • Jaguar (Panthera onca)
  • Leopard (Panthera pardus)
  • Tiger (Panthera tigris)
  • Nebelparder (Neofelis nebulosa)
  • Neofelis diardi
  • Schneeleopard (Uncia uncia)


Sie sehen Katzen Tiere 1 bis 10
Sie sind hier: Tiere : Katzen
foto Puma Puma
Puma, Silberlöwe, Berglöwe, Kuguar
wissenschaftlicher Name: Puma concolor. Der Puma gehört zur Familie der Katzen
foto Gepard Gepard
wissenschaftlicher Name: Acinonyx jubatus. Der Gepard gehört zur Familie der Katzen.
foto Leopard Leopard
Leopard oder Panther
wissenschaftlicher Name: Panthera pardus. Der Leopard gehört zur Unterfamilie der Großkatzen.
foto Heilige Birma Heilige Birma
wissenschaftlicher Name: Felis catus. Die Heilige Birma ist eine Katzenrasse und gehört zur Unterfamilie der Kleinkatzen
foto Hauskatze Hauskatze
wissenschaftlicher Name: Felis catus. Die Hauskatze gehört zur Unterfamilie der Kleinkatzen
foto Sibirischer Tiger Sibirischer Tiger
auch Amurtiger
wissenschaftlicher Name: "Panthera tigris altaica". Der Sibirische Tiger gehört zur Unterfamilie der Großkatzen
foto Loewe Saeugetier Raubtier Katze Grosskatze Loewe Saeugetier Raubtier Katze Grosskatze
wissenschaftlicher Name: Panthera leo. Der Löwe gehört zur Unterfamilie der Großkatzen.
foto Sumatra Tiger Raubtier Katze Grosskatze Sumatra Tiger Raubtier Katze Grosskatze
wissenschaftlicher Name: Panthera tigris sumatrae. Der Sumatra-Tiger gehört zur Unterfamilie der Großkatzen
foto Kanadischer Luchs Kanadischer Luchs
Kanadischer oder Amerikanischer Luchs
wissenschaftlicher Name: Lynx canadensis. Der Kanadische Luchs gehört zur Unterfamilie der Kleinkatzen
foto Maine Coon Maine Coon
wissenschaftlicher Name: "Felis catus". Die Maine Coon ist eine Katzenrasse und gehört zur Unterfamilie der Kleinkatzen


tiere
travel