Informationen Affen

Wissenschaftliche Informationen und Bilder über Affen, eine Unterordnung der Primaten.


Informationen über Affen:
wissenschaftlicher Name: Anthropoidea. Affen sind eine Unterordnung der Primaten.

  • Ordnung: Primaten (Primates)
  • Unterklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria)
  • Klasse: Säugetiere (Mammalia )
  • Unterstamm: Kiefertiere (Gnathostomata )
  • Stamm: Chordatiere, Rückensaitentiere (Chordata)
  • Unterabteilung: Neumundtiere (Deuterostomia)
  • Bilateria

Allgemeines

Die ersten Affen haben sich vor etwa 35 Mill. Jahren entwickelt. Sie lösten sich von den heutigen Halbaffen, mit denen sie sich bis dahin gemeinsam entwickelt haben. Damals haben wohl alle Affen-Arten eine Phase durchgemacht, in der sie ein echtes Baumleben führten.

Die gemeinsamen Merkmale aller Affen sind:
1. Das Gehirn: Es ist im Verhältnis zum Körpergewicht relativ groß und gut ausgebildet. Die Stirn- und Schläfenpartie des Großhirns ist dabei betont. Das Sehen und Hören ist sehr gut ausgebildet, das Riechen dagegen nicht so gut.
2. Greifhangeln bzw. Zweibeinergang: Entweder können sich die Affen geschickt durch das Greifhangeln im Geäst fortbewegen oder die Fähigkeit zum Zweibeinergang am Boden ist, wenn auch verschieden, stark ausgeprägt.
3. Handhabung der Gliedmaßen: Die Handhabung der Vordergliedmaßen ist hervorragend, z.T. auch die der Hintergliedmaßen. Der Greifschwanz mancher Arten hat sich zu einer "fünften Hand" weiterentwickelt.
4. Das Gebiss: Das Gebiss der Affen besteht im Ober- und Unterkiefer auf jeder Seite jeweils aus zwei Schneidezähne, einem spitz-kegelförmigen Eckzahn, zwei oder drei vorderen Backenzähnen und zwei oder drei Mahlzähnen.
5. Die sekundären Geschlechtsmerkmale: Diese Geschlechtsmerkmale sind meisten deutlicher ausgeprägt als bei den Halbaffen und sie sind vielgestaltiger.

Ernährung

Die Nahrung der meisten heute lebenden Affen-Arten besteht aus Blättern und Früchten. Als Beikost verzehren sie Insekten und deren Larven, Frösche, Eidechsen, Vögel und Kleinsäuger.

Fortpflanzung

Im Gegensatz zu den anderen Säugetieren, können sich Affen jederzeit fortpflanzen, sie haben keine feste Fortpflanzungsperioden. Sie haben einen hormongesteuerten Monatszyklus der Eireifung (bekanntes Beispiel: der Mensch). Bei vielen Affenarten macht sich die fruchtbare Periode durch verfärben und anschwellen bestimmter Hautpartien an den Geschlechtsorganen bemerkbar. Dieses lenkt und steigert die Begattungsbereitschaft der Männchen. Bis auf eine Ausnahme (Bonobo), findet die Begattung vom Rücken her statt; das Männchen besteigt das Weibchen. Dieses kennzeichnet die männliche Überlegenheit. Die Jungen entwickeln sich langsamer als bei den Halbaffen. Auch die Geschlechtsreife setzt später ein.

Verwandtschaft

Affen gehören zur Ordnung der Primaten (Primates)
dazu gehören auch die Halbaffen (Prosimii).

Systematik

Zur Unterordnung der Affen gehören zwei Teilordnungen:

  • Altwelt- oder Schmalnasenaffen (Catarrhina)
  • Neuwelt- oder Breitnasenaffen (Platyrrhina)


Sie sehen Affen Tiere 1 bis 9
Sie sind hier: Tiere : Altweltaffen : Affen
foto Indischer Hutaffe Indischer Hutaffe
wissenschaftlicher Name: Macaca radiata. Der Indische Hutaffe gehört zur Familie der Meerkatzenverwandten
foto Berberaffe Berberaffe
Berberaffe oder Magot
wissenschaftlicher Name: Macaca sylvanus. Der Berberaffe gehört zur Familie der Meerkatzenverwandten
foto Baerenpavian Saeugetier Primat Affe Baerenpavian Saeugetier Primat Affe
Bärenpavian, auch Tschakma
wissenschaftlicher Name: "Papio ursinus". Der Bärenpavian gehört zur Familie der Meerkatzenverwandten.
foto Mantelpavian Mantelpavian
wissenschaftlicher Name: Papio hamadryas. Der Mantelpavian gehört zur Familie der Meerkatzenverwandten
foto Gruene Meerkatze Gruene Meerkatze
wissenschaftlicher Name: Chlorocebus. Die Grünen Meerkatzen sind eine Gattung der Altweltaffen
foto Gibbons Oder Langarmaffen Gibbons Oder Langarmaffen
wissenschaftlicher Name: Hylobatidae. Gibbons sind eine Familie der Affen.
foto Meerkatzen Meerkatzen
wissenschaftlicher Name: Cercopithecidae. Meerkatzen sind eine Familie der Primaten
foto Krallenaeffchen Krallenaeffchen
wissenschaftlicher Name: Callitricidae. Krallenaeffchen sind eine Familie der Primaten
foto Referenzen Referenzen



tiere
travel